HomeAktivitätenKaffeemuseumKaffee-WissenKontakt

Pflanze plant 

SitemapImpressum

Pflanze

Botanische Klasse

Diese zählen zur botanischen Klasse der Rubiaceen, welche in unseren Breiten durch Labkraut und Waldmeister vertreten sind. Es gibt zahlreiche Coffea Arten aber nur aus 4 Arten wird Kaffee gewonnen. Dieses sind Arabica, Robusta, Excelsa und Liberica.

Die Pflanze gilt als sehr sensibel und stellt sehr hohe Anforderungen an die Umgebung. Sie braucht auf der einen Seite viel Sonne und Wärme, gleichzeitig aber auch einen Sonnenschutz. Auf vielen Plantagen werden die Pflanzen zwischen Bananensträucher gesetzt, welche durch ihre großen Blätter Schatten spenden. Ausreichende Feuchtigkeit ist eine Grundvoraussetzung für eine gute Ernte. Wichtig dabei ist die Beschaffenheit der Erde die eine gute Speichereigenschaft des Wassers haben sollte.

Klimatisch dürfen keine zu großen Temperaturschwankungen auftreten. Kritisch wird es für die Pflanze wenn Temperaturen unter 10 Grad absinken. Zwischen den Wendekreisen des Krebses (10 Grad oberhalb des Äquators) und dem Wendekreis des Steinbockes (10 Grad unterhalb) liegen die idealen Bedingungen für den Kaffeeanbau.

Ursprung

Der Ursprung des Coffea Pflanze liegt in Afrika. Im Hochland Äthiopiens wurde 1542 der erste wildwachsende Arabica entdeckt. Wilder Robusta erst nach 1860 in Uganda. Im 15. Jahrhundert begannen Bauern im Jemen mit dem Anbau von Arabicas in terrassenähnlichen Gärten.

Die Hauptanbaugebiete für Arabicas liegen zwischen dem 22. Grad nördlicher und dem 26. Grad südlicher Breite in den Staaten Zentralamerikas.

Der kälteempfindlichere Robusta bevorzugt den 10. Breitengrad nördlich und südlich des Äquators.

© E. Mayr, K. Falkner